In diesem Video erklärt ChrissySCorner wie man mit dem Glätteisen naturgetreue Strandlocken wie vom Frisör hinbekommt. Gerade für Frauen mit feinem dünnen Haar eignet sich das Styling einer Bob-Frisur.

Vorbereitung:

Zuerst sprüht sie ins gesamte Haar ein Feuchtigkeitsmittel, um die Haare zu schützen. Bitte darauf achten, dass Strähnen abgeteilt werden, die Haare zum Schluss mit einem Kamm durchkämmen. Dann die Haarpartie am Oberkopf in zwei Teile teilen und aufrollen. Sie werden mit Clips befestigt, damit die längeren Haare mit dem Glätteisen bearbeitet werden können. Sie zeigt sehr schön, wie man die einzelnen Strähnen abteilt und um die Finger rollt. Das Glätteisen wird dann von oben nach unten langsam durch die Strähnen gezogen. Vom Haaransatz bis zu den Spitzen zieht sie das Glätteisen durch das Haar. Ebenso macht sie es auf der anderen Seite, rollt Strähne für Strähne auf und zieht das Glätteisen durch den Bob. So bekommt man eine tolle Ausgehfrisur mit viel Volumen hin.

Tipps:

Bei längeren Haaren ist es schöner unten anzufangen, bei kürzeren Haaren beginnt man von oben. Wenn der untere Haarteil fertig gelockt ist, klemmt man eine Seite mit dem Clip von oben nach hinten. Die Strähnen vom Oberkopf der einen Seite fallen nun herunter und können mit dem Glätteisen gelockt werden. Die Haare dürfen nicht verknotet sein und die Strähnen werden hier etwas schmaler abgeteilt, da es sich um das Deckhaar handelt. Ebenso verfährt man auf der anderen Seite und bearbeitet Strähne für Strähne mit dem Glätteisen. Zum Schluss kämmt man den Bob mit einem großen Holzkamm (Kamm für Dauerwellen) durch, um die Locken zu lösen. Das ergibt den natürlichen Schwung und die Sprungkraft im Haar.

Deine Meinung zum Video

Wie hat Dir das Video gefallen?

Leave a comment